Jennifer Rostock U.S.
Du Willst Mir an die Wäsche

Das Licht geht aus, der Film beginnt
Und Rosemarie kriegt ihr nächstes Kind
Der Busch funkt fehl im Babylon
Es kommt, wie’s kommt, und es kommt davon
Ein Schuss, ein Schrei – wer ruft die Polizei?
Wir haben zu viele Köche und zu wenig Brei
Im Süden bleibt es trocken und mild
Und Scarlett heult und Pussycat killt

Und du, du, du, du, du willst mir an die Wäsche
Und du, du, du, du, du willst mir an die Wäsche

Die seltsame Gräfin, sie ist nicht ganz dicht
Es kommt, wie’s kommt, aber nicht ans Licht
Der Garten Eden ist längst verdorrt
So weit zum Wetter, kommen wir nun zum Sport
Pat jagt Garet jagt Billy the Kid
Auf Schritt und Tritt im Direktor-Schnitt
Der Buschfunk fehlt in Babylon
Und Jackie Brown kommt nochmal davon

Und du, du, du …
Du hängst die Fahne in den Wind
Ohne hochzuschauen
Grund genug, nicht auf dein Wort zu bauen
Du trinkst Whisky mit Freunden
Und Bordeaux mit Frauen
Grund mehr, dir nicht über den Weg zu trauen

Zwei Halunken und der dritte Mann
Harry Lime, wer ist als Nächstes dran?
Clouseau trifft ein, der Clou versaut
Selbst schuld, denn die Sporen waren viel zu laut
Harold und Sally und Harry und Maude
Die Firma, der Mieter, das Haus und das Boot
Und Uhrwerk Orange und ein Mann sieht rot
Und spielt unterm Galgen das Lied vom Tod

Und du, du, du …

Ich komm zu spät zum Ball, das heißt
Mal wieder gerade richtig
Du nimmst dich für voller als du eh schon bist
Und machst dich wieder richtig
Es riecht nach Popcorn, ich werf mit Reis
Und es wird immer bunter
Ich zieh nervös an meiner Red Apple
Und dich dadurch nur runter

Denn du, du, du …
Du senkst den Blick und du hebst die Brauen
Gibst vor, dabei zu mir auf zu schauen
Du stehst deinen Mann und du stehst auf Frauen
Und drohst dabei über die Schnur zu hauen

Und du, du, du …