Jennifer Rostock U.S.
Fuchsteufelswild

Wach auf! Du musst deine Schlaftabletten nehmen
dein größter Mangel ist dein Mangel an Problemen
ich seh’ dich in die Irre schwirren, nein, du lässt dich nicht beirren
denn an jeden kleinen Kopf passt auch nur ‘ne enge Stirn

Man sagt, wer selber kalt ist, der muss nicht frieren
und wer nicht klagt, der nicht gewinnt, nur wer nicht fragt, hat Manieren
drück beide Augen zu und du siehst Schwarz
denn der Henker ist am Ende doch der beste Arzt

Das bleibt auch so, solange das so gilt
das macht mich fuchsteufelswild

Zwischen den Beinen, also zwischen den Zeilen
gelingt es dir zuweilen, dich daran aufzugeilen
aber wenn du triffst, triffst du nur mit stumpfen Pfeilen

Wach auf! Zwischen dir und mir liegt nur ein schmaler Grat
wir diskutieren und streiten um des Kaisers Bart
deine Worte wippen wie im Walzer immer auf und ab
weil der Orkan im Wasserglas sowieso nicht überschwappt

Das bleibt auch so, solange das so gilt
das macht mich fuchsteufelswild

Und du pokerst ohne Risiko
verlierst dich irgendwo im Nirgendwo

Das macht mich fuchsteufelswild

(Wenn du lachst, lachst du meist
nur weil du’s nicht besser weißt
wenn du weinst, weinst du meist
nur weil du’s nicht besser weißt

Wenn du meinst, meinst du meist
dass nur du es besser weißt
wenn du meinst, wenn du meinst
wenn du meinst …)