Jennifer Rostock U.S.
Zwischen Laken und Lügen

Das Wesen in ihrer Mitte ist fragil
Wie Haie jagen sie nach ihrem Ziel
Der Mädchen erster Tropfen Blut
Er riecht so gut, er riecht so gut

Das schwarze Schaf tarnt sich als Lamm
Und schert sich selbst über den Kamm
Erst kommt die Sehnsucht, dann die Wut
Es tut so gut, es tut so gut

Doch zwischen Laken und Lügen ging irgendwas schief
War ich einen Herzschlag lang zu jung und naiv
Zwischen Laken und Lügen hast du’s mir gestohlen
Hast du’s mir gebrochen

Und auf heißen Kohlen lässt du mich zurück
Doch ich hol’s mir wieder Stück für Stück

Verbrenn dir nicht die Finger, die du nach ihr leckst
Denn du wirst sie länger wollen, als du sie schmeckst
Das Tabu, das sie dir bricht, treibt dir den Speichel ins Gesicht
Doch das reicht ihr nicht
Das Tabu wird noch nicht alles sein, was bricht

Denn zwischen Laken und Lügen ging irgendwas schief
War ich einen Herzschlag lang zu jung und naiv
Zwischen Laken und Lügen hast du’s mir gestohlen
So lässt du mich zurück, zurück auf heißen Kohlen

Zwischen Laken und Lügen
Zwischen Laken und Lügen

Er will sie brechen, doch sie setzen sich zur Wehr
Sie werden stechen und am Ende blutet er

Zwischen Laken und Lügen …