Jennifer Rostock U.S.
Der Blinde Passagier

Der Schädel voll Synapsen
In den Ohren pumpt Blut
Du liegst auf zwanzig Matratzen und kriegst kein Auge zu
Und wie hart ist ein Kissen
Wenn man nicht schlafen kann?
Die Erbse ist dein Gewissen und du rührst nicht dran

Geräusche vor dem Fenster
Aus der Nacht steigt Rauch
Und wenn du meinst, du siehst Gespenster
Dann sei dir sicher die Gespenster sehen dich auch

Ganz gleich in welchem Abteil du reist
Wir sind alle gleich, wenn der Zug entgleist
Doch du hast nichts kapiert

Ganz gleich wie weich du heute sitzt
Das ist nichts, was dir am Ende nützt
Wenn alles explodiert

Weil du nicht sehen willst, was passiert
Bist du der blinde Passagier

Du schlägst schnurgerade Schneisen
Und bleibst niemals stehen
Du gleitest wie auf Gleisen und kannst das Ziel nicht sehen
Nur Wiese, Wald und Weide
Was vorüberzieht
Als wär die Erde eine Scheibe und spielte nur das selbe Lied

Ganz gleich in welchem Abteil du reist …